ÖMA Beer GmbH
Ökologische Molkereien Allgäu
Am Mühlbach 2
D-88161 Lindenberg / Allgäu
T +49 (0)8381-8890-100
F +49 (0)8381-8890-500
E info@oema.de
www.oema-beer.de
OI MA Logo.png
Unternehmen LKW Schraffur 4000x1740.jpg

ÖMA – Ökologische Molkereien Allgäu

OI MA Logo.png
Die Ökologischen Molkereien Allgäu (ÖMA) sind Hersteller und Händler ökologisch erzeugter Käse-Spezialitäten für den Naturkost-Fachhandel – eine Mischung aus Allgäuer Urgestein und modernem Handelsunternehmen. Und Markenlieferant. Und Dienstleister. Das Unternehmen ist seit seiner Gründung im Jahre 1986 in der Käse-Traditionsregion Allgäu, heute am Standort Lindenberg – unter der Leitung von Michael Welte und Ulrich Kurz - zuhause.
Was vor mehr als 35 Jahren – durch die Gründung von Heide und Hermann Beer – in einer Garage in Kisslegg begann, ist heute ein Biokäse-Vollsortimenter und bekannt durch seine traditionsreiche Marke „ÖMA“. Seit 2001 ist die ÖMA in „Bauernhand“ – damals übernahmen die drei genossenschaftlich organisierten Molkereien Bayernland eG, Allgäu Milch Käse eG und die Allgäuer Emmentalerkäserei Leupolz eG das Unternehmen.

ÖMAs Aufgaben

Durch langfristige Partnerschaften zu den ÖMA Produktionsbetrieben und ihren Milchlieferanten, die Unterstützung kleinstrukturierter Landwirtschaft, handwerklicher Bio-Käsereien und Bio-Sennereien verfolgt ÖMA das Ziel, die größtmögliche Vielfalt in Sachen Kulturlandschaft, Landwirtschaft und Handwerk im Allgäu zu erhalten und zu fördern.
Die Kernaufgaben der ÖMA sind die Bündelung der Bio-Käse-Spezialitäten der Partnermolkereien, das individuelle bedarfsgerechte Aufschneiden, Verreiben und Abpacken für Handels- sowie Großverbraucherkunden, die Kommissionierung, die gesetzeskonforme Auszeichnung der Produkte, die Qualitätssicherung, die Entwicklung neuer Produkte mit den Partnermolkereien, die Kommunikation und Etablierung der Marke ÖMA zur Stärkung des Absatzes und nicht zuletzt das Wichtigste, nämlich das „den-Käse-an-die-Leute-bringen“, das Verkaufen in sämtlichen Belangen.
20 OEMA Allgaeu.jpg
03 OEMA Gebaeude LKW Lindenberg.jpg
06 OEMA Lager.jpg
08 OEMA Lager.jpg
11 OEMA Lager.jpg
16 OEMA Auswiegen.jpg

Heimat Allgäu

Schon immer fühlen sich die Menschen auf besondere Weise mit dem idyllisch hügeligen Allgäu zwischen Lech und Bodensee verbunden. Kein Wunder, die Mitarbeiter der ÖMA leben und arbeiten dort, wo andere Urlaub machen. Weil das Allgäu schon seit über 150 Jahren eine „Käseregion“ ist und von der Milchwirtschaft geprägt wurde, findet sich hier viel handwerkliches Geschick und Erfahrung in der Käseproduktion. Das erklärt auch, warum viele der ÖMA Spezialitäten wie z.B. der Allgäuer Emmentaler oder der Allgäuer Bergkäse das Qualitätssiegel g.U. (geschützte Ursprungsbezeichnung) tragen. Damals wie heute setzen sich die Allgäuer hartnäckig für wirtschaftlich und ökologisch sinnvolle und zukunftssichernde Erzeugerpreise ein und nach wie vor bereichern sie die Küchentische mit jeder Menge Käseköstlichkeiten in bester ökologischer Qualität.
02 OEMA Geschaeftsfuehrung 2021 08 24 18 03 09.jpg
„Käsekompetent und konsequent ökologisch im Denken und Handeln – das ist unser Anspruch an uns für unsere Kunden“
Michael Welte, Geschäftsführer ÖMA

„Die ganze Bio-Käsewelt“ und mehr

Bio ist für die Ökologischen Molkereien Allgäu nicht nur gesetzlich geregelter Standard, sondern gelebte Philosophie und echte Kernkompetenz. Als Traditionsmarke des Naturkostfachhandels findet man die Käseleckereien unter der Marke ÖMA ausschließlich im Bio-Fachhandel, also in Bioläden, Biosupermärkten und Reformhäusern. Angefangen haben sie mit der Vermarktung des ersten Bio-Hartkäses deutschlandweit, dem ÖMA Rösslerhof Emmentaler. Im Laufe der Jahre wurde das Sortiment um nationale aber auch um internationale Produkte aus den benachbarten Alpenländern ergänzt und bietet heute mit über 250 Käsesorten aus Kuh-, Schaf-, Ziegen- und Büffelmilch die ganze Welt des Käses in bester ökologischer Qualität, wozu das „Ö“ in ÖMA auch verpflichtet. Den Sortimentskern bilden regionale Spezialitäten aus bio-verbandszertifizierter Milch der Allgäuer Lieferlandwirte sowie der bayerischen Milchlieferanten. Die Käser verarbeiten die frische Bio-Milch ohne den Einsatz unnötiger Zusatzstoffe, rein kommt nur, was wirklich rein gehört: Milch, Salz, Lab und Käsereikulturen. Die Bandbreite des Sortiments reicht dabei von Frischkäse, über Weichkäse bis hin zu Hartkäse, Desserts und diversen Molkereiprodukten.
12 OEMA Schneiden Verpacken.jpg
13 OEMA Schneiden Verpacken.jpg
17 OEMA Auswiegen.jpg
23 OEMA Milchherkunft.jpg
04 OEMA LKW.jpg
21 OEMA Kaeseherstellung.jpg
Neben dem deutschen Fachhandel beliefert die ÖMA auch den Fachhandel im europäischen Ausland. In dem beschaulichen südfranzösischen Dorf La Cavalerie in der Nähe von Millau ist die französische Außenstelle gelegen, von der aus die Kunden in Frankreich, Spanien und in den Beneluxländern betreut werden.
Neben der großen Auswahl an Bio-Käseschätzen, bietet die ÖMA seit Ende der Neunzigerjahre auch ein umfangreiches Käse-Dienstleistungsangebot in Sachen Wissensvermittlung für den Fachhandel an. Es gibt verschiedene Seminarformate passend abgestimmt auf die Bedürfnisse der rund 1.000 Seminarteilnehmer im Jahr. Es werden neben umfangreichem, theoretischem Käsewissen, auch praktische Fertigkeiten wie Schneide- und Einpacktechniken vermittelt und das Thema Käse – durch Besuch von Käserei und Bauernhof – auch erlebbar gemacht.

Ökologische Konsequenz

Die Philosophie der ökologischen Konsequenz umfasst für das Wirtschaftsunternehmen neben der rein ökologischen Herstellung von Käse-Spezialitäten nachhaltiges Handeln, soziale Verantwortung und gesellschaftliches Wertedenken. Dies schlägt sich nieder bei zukunftssichernden Erzeugerpreisen, der Energieversorgung, der Produktentwicklung, der Verpackungsgestaltung, der Qualitätssicherung, der Transparenz, dem Umgang mit den Mitarbeitern oder dem Engagement gegen den Einsatz von grüner Gentechnik.
„Genuss entsteht nicht nur durch den Konsum eines technisch und geschmacklich einwandfrei hergestellten Lebensmittels, sondern Genuss ergibt sich für uns aus der Kombination mit den Werten und Geschichten, die hinter den Produkten und Menschen stecken.“
Der Qualitätsanspruch macht vor keiner Produktdimension Kompromisse. Damit stimmt die Philosophie der bio-verbandszertifizierten Milcherzeuger mit dem Denkansatz im Unternehmen überein. So ist im Laufe der Jahre eine Partnerschaft entstanden, die sich für alle Käseliebhaber in jeder gut sortierten Fachhandels-Käsetheke zeigt und die letztendlich allen Kunden zugutekommt, die sich nachhaltigem Genuss verschrieben haben. „Genuss entsteht nicht nur durch den Konsum eines technisch und geschmacklich einwandfrei hergestellten Lebensmittels,“ sagt Michael Welte (Geschäftsführer ÖMA) „sondern Genuss ergibt sich für uns aus der Kombination mit den Werten und Geschichten, die hinter den Produkten und Menschen stecken. Bei uns finden sich Werte wie Heimatverbundenheit und Tradition, Verantwortung, Glaubwürdigkeit und Überzeugung in den Käseleckereien, weshalb der Käse mehr als nur ‚schmeckt’.“
15 OEMA Schneiden Verpacken.jpg
22 OEMA Kaeseherstellung.jpg
01 OEMA Geschaeftsfuehrung.jpg
05 OEMA Lager.jpg
10 OEMA Lager.jpg
14 OEMA Schneiden Verpacken.jpg

Unternehmensziele

  • Sicherung regionaler Arbeitsplätze im ländlichen Raum
  • Förderung der ökologischen Landwirtschaft in Süddeutschland und Sicherung der materiellen Grundlage der landwirtschaftlichen Erzeuger durch Auszahlung wirtschaftlich sinnvoller Milchpreise
  • Fairer Umgang mit Partnern im Beschaffungs- und Absatzmarkt
  • Erhaltung einer gentechnikfreien Warenproduktion
  • Produktion und Handel von Genusslebensmitteln
  • Wachstum und Ausbau der Marktführerschaft im Bereich Käse
  • Sortimentsausbau
  • Konsequenter Ausbau der Marke ÖMA, weitere Etablierung als Markenhersteller ökologischer Qualitätskäseprodukte
  • Angebot leistungsfähiger Servicedienstleistungen für Fachhandelspartner und Kunden
  • Förderung und Unterstützung kleinerer milchwirtschaftlicher Projekte und Käsereien und des ökologischen Fachhandels
  • Umsetzung nachhaltigen Handelns in allen Tätigkeitsbereichen

Das könnte Sie auch interessieren

20 OEMA Allgaeu
Werte ÖMA ›
20 webHistorie end
Unternehmensdaten ›
2021 07 bogners bio kaesetheke
Magazin ›
Die Bestell-Funktion ist nur für bereits vorhandene Geschäftskunden verfügbar.
Sollten Sie noch kein registrierter ÖMA-Händler sein, können Sie sich unter vertrieb@oema.de bewerben.